· Home    · Galerie 1    · Galerie 2    · Galerie 3    · Details    · Archiv    · Ein Schiff entsteht    · Über diese Seite    · FAQ    · Kontakt

Lutz und seine Modellschiffe



Lutz bei der Arbeit





Schiffsmodellbau ist eigentlich ein beliebtes Hobby.

Allerdings interessieren sich die meisten eher für Funktionsmodelle - also solche mit Fernsteuerung, die man auch mal in einem großen Pool oder auf einem See live und in Aktion vorführen kann.

Lutz hingegen liebt die historische Schiffahrt, vor allem aus dem Zeitraum vom 14. bis zum 19. Jahrhundert - sprich: Ihm haben es die alten Galeeren, Koggen, Schoner und Fregatten vom Mittelalter bis zum Anbruch der Dampfschiffahrt angetan.

Diese Modelle gibt es (bis auf einzelne Ausnahmen) nicht mit RC-Fernsteuerung:
Mit ihrer komplexen Takelage und der schieren Vielzahl an Schritten, die schon für einfachste Steuermanöver notwendig wären, ist das einfach nicht realisierbar.
Es sei denn, man schummelt - und baut einen versteckten Elektromotor nebst Schiffsschraube ein.
Aber wer käme schon auf so eine verwerfliche Idee! ;-)

Lutz' Modellschiffe sind ehrlich: Alles aus Holz, alles von Hand gebaut, alles echt.
Und garantiert nur zum Angucken - aber davon reichlich!

Historische Schiffsmodelle aus Holz sind eine Filigranarbeit, die trotz einiger vorgefertigter Bauteile endlose Handarbeit, viel Fingerspitzengefühl und noch mehr Geduld erfordern: Bis zu über 100 Arbeitsstunden sind bei großen Modellen wie z.B. der Wasa oder der Victory völlig normal! Und dass man sich für die geleistete Arbeit dann auch mal ein wenig Bewundern lassen möchte, sicher auch.


Nur kann man mit diesen Modellschiffen leider nicht einfach mal eben so an den nächsten See fahren, um sie "live" zu zeigen. Offen gestanden würden sie vermutlich nicht einmal schwimmen; zumindest nicht sehr lange und mit dem richtigen Ende unter Wasser.
Aber Gott sei Dank gibt es ja das Internet! Und deshalb widme ich diese Seiten meinem Freund Lutz - der zwar fast mühelos die kompliziertesten Takelagen knüpft, aber keine Maus bedienen kann:
In der Hoffnung, dass alle mit einer Affinität für's maritime, alle seelenverwandten Modellbauer - und einfach alle, die ein wenig Freude an der historischen Seefahrt haben, hier bei ein oder zwei Tassen Tee, Kaffee, Grog oder einer Buddel Rum eine kurzweilige Zeit verbringen können.

In diesem Sinne:

Schiff ahoi!

Dieter Rausch

PS: Wer Fragen zum Hobby oder den Schiffen hat, oder sich als Sammler für eines der Modelle interessiert, darf gerne eine Nachricht schreiben. Sofern ich diese nicht selbst beantworten kann, leite ich sie an Lutz weiter. ;-)